Archiv

05. und 06.Dez 2013.  Orkantief Xaver wütete in drei Flutwellen die Elbe hoch.

Pegel Stand Brunsbüttel (WSV.Cuxhaven )

1. Flutwelle ca.1,90 m über mittleren Hochwasser.

2. Flutwelle ca.3,40 m über mittleren Hochwasser.

3. Flutwelle ca.2,50 m. über mittleren Hochwasser.

 

2. Flutwelle --- entspricht einer Fluthöhe von ca. 5,10 m. über der Pegelangabe Normalnull ( NN ) 

Die Deiche im Landkreis Stade sind mindestens acht Meter höher als NN.

Orkantief Xaver am 06. Dez. 2013 16.00 Uhr mit der 3. Flutwelle. -- Ohne Bild 2.Flutwelle am 06. Dez um 04.00 Uhr war 0,80 m. höher.Foto R.S.
3. Flutwelle am 06.Dez.2013 16.00 Uhr. Im Bild noch erkennbar das Eingangstor zum Leuchtturm.Foto R.S.
Die Turmbelüftungsrohre wurden vorsichtshalber geschlossrn. Foto R.S.
Leider hielt die Eingangstür zum Leuchtturm nicht dicht, so das Wasser eindringen konnte. Foto R.S.
Von Herrn Dr. Andreas vom Landkreis Stade bekamen wir die Genehmigung und konnten sofort mit der Hörner Feuerwehr den Keller leerpumpen. Im Bild Brandmeister Arno Bull. Foto R.S.
Beim Rundgang im Leuchtturm hatte der Orkan auch ein Fenster eingedrückt. Der Landkreis gab uns sofort sein Einverständnis zur Reperatur. Foto R.S.
Danke an die Hörner Feuerwehr. OliverZajac,Jochen Bull,Sönke Bösch,Arno Bull u.Carsten Bull. Foto R.S.
Mitglieder vom Leuchtturmverein machten mit Eimer, Besen u. Schaufel alles trocken. Die Ursache des Wassereinbruchs ist behoben.Wir hoffen bei der nächsten Sturmflut auf Dichtigkeit der Tür. Rainer v.d. Heyde,Johann v. Bargen,Norbert Dierks,R.Schult

Eine Fenstersanierung könnte für das nächste Jahr anstehen.

20. Nov. 2013 Eine Besichtigung mit Frau Detje vom Denkmalschutz Landkreis Stade u.Baljer Bürgermeister H.Bösch. Es geht um die Sanierrung der Leuchtturmfenster. Mit dabei G.Gebhard,R.Schult (Leuchtturmverein)u.R.Lachner,(Tischler). Foto R.S.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Die Baljer Leuchtturmsaison 2013 ist beendet!

 

Unsere Auftaktveranstaltung am 29. Juni 2013 am Rosenbeet war fast vom Winde verweht. Ähnlich erging es uns am letzten Tag der Saison, dem 1. September 2013.

An diesem Tag fand auch der Elbe-Leuchtturmtag statt.

Trotz anderer Wetteransage blieben wir an diesem Tag von Regen verschont, nicht jedoch vom Wind. Wir hatten zwei Zelte aufgestellt, eins vor dem Deich außerhalb des Naturschutzgebiets für unsere Grillfreunde und ein weiteres auf der anderen Seite des Deiches für Kaffee und Kuchen. Obwohl es sich um relativ kleine Zelte handelte, die wir gut gegen Wind meinten gesichert zu haben, hat uns der Wind doch sehr zu schaffen gemacht, insbesondere beim Kuchenzelt.

Mit körperlichem Einsatz konnte dem Wind solange standgehalten werden, bis wir die Zelte gegen 17.00 Uhr abgebaut haben.

An diesem Tag hatten wir sensationell 443 Besucher auf dem Leuchtturm. Zum Ausklang der Saison war dies noch einmal ein sehr schöner Erfolg.

Insgesamt hatten wir in den zwei Monaten 3.723 Besucher auf dem Alten Baljer Leuchtturm. Dies war noch einmal eine Steigerung zu der Besucherzahl der letzten Jahre. Für uns ist dies ein Hinweis darauf, dass die hohen Besucherzahl des letzten Jahres nicht nur der Neugier geschuldet war, sondern dass viele Besucher gern wiederkommen und für den Turm auch neue Besucher begeistert werden können.

Unser großer Dank gilt den ehrenamtlichen Leuchtturmwärtern. Es wurden insgesamt 97 Schichten à 4 Stunden absolviert. Diese Schichten wurden insgesamt von 52 Leuchtturmwärtern wahrgenommen.

Am 17. und 18. August 2013 hat der Alte Baljer Leuchtturm am Tag der Industriekultur am Wasser teilgenommen. Eine nennenswerte Anzahl von Besuchern, die aus diesem Anlass kamen, konnte nicht verzeichnet werden.

Mit dem Elbe-Leuchtturmtag hat die Saison einen schönen Abschluss gefunden und wir freuen uns auf die Leuchtturmsaison 2014.

 

Mit freundlichen Grüßen

Eckhard Klitzing

- 1. Vorsitzender

Die Leuchtturmwärter besuchten am29.Sept.2013 das Klinkerwerk Rusch in Drochtersen. Foto - R.S.

Herr Fitschen leitet die Führung.

Hier werden die Rohlinge in einen modernen Raum vorgetrocknet.

Früher wurden die Rohlinge in langen Lagerhallen getrocknet. Heute stehen sie unter Denkmalschutz.

Zur Demonstration wurde von einer Kammer zur Befeuerung von oben geöffnet.

Ein Teilgewölbe vom Ringofen war gerade leer u. konnte besichtigt werden.

Nach der Führung gab es noch ein gemeinsames Kaffee trinken.

Unser jüngster Leuchtturmwärter Jonas mit seinem Vater.

Bericht von TH.Schult Hadler Kurier

BALJE. Am kommenden Sonnabend,28.Juni,um 11 Uhr fällt der Startschuss für die dritte Leuchtturmsaison auf dem alten Baljer Turm. Bis zum 31.August können Besucher wieder die einmalige Aussicht genießen und Natur pur erleben und das1904 errichtete Bauwerk betreten.

Möglich gemacht wird dies durch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die an fünf Tagen in der Woche, außer montags und freitags, von 10 bis 18 Uhr für die Gäste da sind und auch gerne Fragen beantworten. Zuvor hatten sie jedoch alle Hände voll zu tun mit Aufräümarbeiten, denn der Blanke Hans hat dem Turm im Dezember während des Sturmtiefs Xaver einen Besuch abgestattet und den Keller unter Wasser gesetzt.Darum freuen sich die Aktiefen um so mehr, dass sie jetzt eine Unterstützung von 200 Euro vom Landfrauenverein Nordkehdingen bekommen haben, womit ein Teil der Schäden beglichen werden kann. Alles weitere am Sonnabend in der Niederelbe Zeitung.

 

Jürgen Becker instaliert den PC. Foto R.S.
Firm. Ralph Lachner renoviert 6 Fenster Foto: R.S.
Juni 2014, der Leuchtturm soll wieder glänzen. R.S.


Neues zum Jahresausklang.

Am 01.11.2013 haben wir im Gasthof
„Zwei Linden“ unsere Jahreshauptversammlung durchgeführt bei reger Beteiligung der Mitglieder.

Der Vostand wurde insgesamt in seinen Ämtern bestätigt. 

Es wurde beschlossen dem Landkreis vorzuschlagen,
die Fenster des Leuchtturms auf Kosten des Vereins zu erneuern.
Wie aktuell dieses Thema sein würde, war zum Zeitpunkt der Hauptversammlung noch nicht abzusehen.

Der Sturm „Xaver“ hat ein Fenster eingedrückt,
das nun zunächst provisorisch verschlossen werden muss.

Darüber hinaus hat der erste Stresstest bewiesen,
dass die von uns eingebaute Stahltür nicht ausreichend dicht war. Das
Sturmtief „Xaver“ hat den Leuchtturm nicht nur besucht, sondern Wasser zurückgelassen, das 40 cm hoch im Turm stand. Dies wurde jedoch kurzfristig entdeckt und mit Hilfe der Freiwilligen Hörner Feuerwehr behoben.
Die Ursache  wurde gefunden und hoffen jetzt, dass die Tür
bei der nächsten Sturmflut dicht hält.

Das alte Jahr klingt somit nicht so ruhig aus wie wir es erhofft haben.

Wir freuen uns auf die Leuchtturmsaison 2014.

Allen Lesern wünschen wir ein schönes
Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

gez. Eckhard Klitzing

- 1. Vorsitzender -

Vom Förderverein gebackener Kuchen wurde von den Gästen gerne angenommen.
Auch die leckere Bratwurst war ein Renner.

Elbeleuchturmtag

VonHamburg bis zur Nordsee 11 Leuchttürme am 01.September

von 10 - 17 Uhr geöffnet.

 

Der Baljer Leuchtturm mit Kaffee , Kuchen u. Bratwurst wird

mit dabei sein.



Flyer R.S.

Besucher im Baljer Leuchtturm 2013

Fast vom Winde verweht

Am 29. Juni 2013 haben wir die Leuchtturm-Saison mit einem Fest im Baljer Außendeich am Rosenbeet eröffnet.

Leider stand die Veranstaltung nicht nur unter einem guten Zeichen. Wir haben am Vormittag unsere Zelte aufgebaut, insbesondere hat die Baljer Feuerwehr dankenswerter Weise ihr grosses Zelt aufgebaut, das sie uns für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

Wir waren durchaus optimistisch, obwohl das Wetter mies war, kalt und Nieselregen, aber für den Nachmittag war eine Wetterbesserung angkündigt worden. Der Regen hörte tatsächlich auf, aber der Wind drehte auf Nordwest und hat uns heftig beglückt, dass das Zelt der Baljer Feuerwehr nicht mehr zu halten war. Die schön gedeckten Tische wurden vom Wind zerzaust. In einer Notaktion wurde das Zelt von der Feuerwehr dankenswerter Weise dann auch wieder abgebaut und wir mussten überlegen, wie es weitergehen könnte. Wir haben dann unser Kuchenzelt durch einen großen Van und einen Anhänger vor den Wind geschützt.

Die Feuerwehr hat uns auch noch einige Tische belassen. Dies erwies sich als hilfreich, da das Wetter wirklich besser wurde und wir teilweise in der Sonne sitzen konnten. Unsere treuen Gäste haben uns wieder besucht und es wurde im Kuchenzelt sehr heimelig und auch auf der windgeschützten Seite hinter dem Zelt.

Unserer Musikgruppe "Öderqarter Harmonika" mussten wir leider absagen, da ohne Zelt wir ihnen ein Anspielen gegen den Wind nicht zumuten wollten.

Trotz des nervenauftreibenden Beginns war es letzendlich eine gelungene Veranstaltung. Der Leuchtturm hatte am ersten Tag trotz des schlechten Wetters am Vormittag bereits 116 Gäste und wir haben den Tag mit interessantem Wetter auf dem Leuchtturm ausklingen lassen.

Spätestens am 1. September 2013 - dem letzten Tag der Saison- und dem Elbe-Leuchtturmtag werden wir den Leuchtturm wieder bis 22.00 Uhr öffnen.

 

Mit stürmischen Grüßen,

      Eckhard Klitzing

     - 1. Vorsitzender -

 

Abendstimmung

Am 01.Juni 2013 wurde eine DVD vom Alten Baljer Leuchtturm in Zusammenarbeit mit Filmemacher Claus List, Liedermacher Christian Clasen,Sprecher Wofgang Gellert, Fried Wolf,Kehdinger Kinderchor,nach einer Idee von Waltaud u. Gerhard Gebhardt dem begeistertem Publikum vorgeführt.

Foto R.S.

 Die DVD wird auf unseren Veranstaltungen und im Baljer Leuchtturm zum Preis von 10,00 € zu erwerben sein.

 

.

                Präsentation einer DVD im Beisein des Kehdinger Kinderchors.

Am 01.Juni 2013 wurde im Gasthof Zwei Linden in Balje Hörne eine DVD vorgestellt, in der der Alte Leuchtturm die Hauptpersohn ist und vom Kehdinger Kinderchor besungen wird. In Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Claus List, dem Liedermacher Christian Clasen und dem Kinderchor sowie den Schauspielern Wolfgang Gellert und Fried Wolf haben Waltraud und Gerhard Gebhardt Ihre Idee zu dieser DVD umgesetzt.

Zur Präsentation dieser DVD waren viele Gäste auf Einladung im Gasthof zwei Linden erschienen. Der Kehdinger Kinderchor unter Leitung von Christian Clasen führte sein neues Programm vor und sang das Lied Kleiner Alter Leuchtturm, welches Anlass war, die Idee mit der DVD zu entwickeln.

Die DVD und das Beiprogramm fanden viel Zuspruch von den anwesenden Gästen. 

Eckhard Klitzing 1. Vors.

 

Der Kehdinger Kinderchor unter Leitung Christian Clasen.-FotoR.S.
Eingeladene Gäste von Waltraud u. Gerhard Gebhardt.-Foto R.S.
Foto R.S.
Der ehemaliger Schulleiter u.leidenschaftlicher Filmemacher Claus List wird vom Liedermacher Christian Clasen durch ein Geschenk für seine großartige Arbeit geehrt.-Bild R.S.
Herr Dr. Andreas vom Naturschutzamt Landkreis Stade berichtet über die heimische Natur und Vogelwelt. Foto - Claus List
Ideengeber u. Leuchtturmfreund Gerhard Gebhardt, Foto v. J. Bölsche
Claus List ehrt Waltraud Gephardt, Foto v. J. Bölsche.

 

 

------------------------------------------------------------------------------

Am Sonntag den 05.Mai 2013 haben wir einen Ausflug zum Leuchtturm

D I C K E   B E R T A nach Altenbruch gemacht.

Wir wurden sehr herzlich von H.J.Umland und H. Bergmann empfangen.

Mit den vielen Erklärungen über den Turm haben wir einen sehr guten Einblick über die Arbeit des Fördervereins der Dicken Berta bekommen.


Anschließend haben wir gemeinsam den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen

im Strandcafe ausklingen lassen.

Einladung von der Dicken Berta am 05.05.2013-Foto R.S.
Otterblenden zur Kennung des Leuchtfeuers-Foto R.S.
Die Gürtellinse in der Dicken Berta-Foto R.S.
Vortrag vom 1. Vorsitzenden H.J. Umland und 2. Vorsitzenden H. Bergmann-Foto R.S.

Auf ins Jahr 2013

 

Neues vom Elbe Leuchtturmtag                            25.03.2013

 

 

Mit Freude
hatten wir mitgeteilt, dass zum Elbe Leuchtturmtag am 1. September 2013

auch das Baljer Oberfeuer zur Besichtigung offen sein wird.

Nun hat sich herausgestellt, dass die Freude etwas verfrüht war.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Cuxhaven hat sich entschlossen das Baljer Oberfeuer zum 1.September 2013 nicht im Rahmen des Elbe Leuchtturmtages zu öffnen.

Hintergrund hierfür ist, dass dort Sicherheitsbedenken bestehen.

Im ersten Teil ist der Turm nur über eine Leiter zugänglich.

Dies dürfte den Ausschlag dafür gegeben haben,

dass der Turm aus dem Programm genommen wurde.

Wir finden dies - obwohl wir die Bedenken nachvollziehen können -

besonders schade, da wir auf diese Weise nicht zusammen

mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt Cuxhaven die Veranstaltung

durchführen können.

Wir werden uns aber trotzdem bemühen, um den
Turm herum unsere Veranstaltung durchführen zu können.

Hierzu werden wir uns sowohl an das Wasser- und Schifffahrtsamt Cuxhaven wenden, als auch an die Naturschutzbehörde.

Sobald hier Klarheiten bestehen, werden wir dies hier veröffentlichen.

 

Mit
freundlichen Grüßen

Eckhard Klitzing

- 1.
Vorsitzender -

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Februar 2013

Wir bereiten zurzeit die Saison 2013 vor.

 

Wie Sie wissen haben wir die Erlaubnis den Turm in den Monaten Juli u. August

für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der 1. Juli 2013 fällt auf einen Montag und der 31.August 2013 ist ein Samstag.

Wir haben bei der Naturschutzbehörde beantragt, das letzte Juniwochenende

29. und 30.Juni 2013 sowie den 1.September 2013 mit in die Öffnungszeiten

aufzunehmen.

Dies ist uns genehmigt worden.

Das bedeutet, dass die Saison dieses Jahr vom :

                        29.Juni 2013 bis zum 1. September 2013  andauert.

Für diesen Zeitraum werden wir versuchen-wie auch im letzten Jahr - an 5 Tagen

in der Woche ( Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag )

den Turm von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Besucher zu öffnen.

Wir hoffen, dass sich unsere Mitglieder an den freiwilligen Diensten, die in diesem Zeitraum zu leisten sind, wieder aktiv beteiligen.

Erst wenn es uns gelungen ist, alle geplanten Schichten zu besetzen, können wir die konkreten Zeiten auch bestätigen. Wir sind jedoch guter Hoffnung,

dass uns dies -so wie im letzten Jahr - gelingen wird.

Der Beginn der Saison am 29.Juni 2013 gibt uns die Möglichkeit,

unser Eröffnungsfest an diesem Tag zu feiern.

Es wird wieder am Rosenbeet im Außendeich stattfinden.

 

Ein besonderer Höhepunkt wird dieses Jahr der Elbe -  Leuchtturmtag sein.

Dieser ist für den 1. September geplant und wird damit ein würdiger Abschluss dieser Saison sein.

Wir werden uns am Elbe - Leuchtturmtag beteiligen.

Zu unserer großen Freude können wir berichten, dass das Wasser - und Schifffahrtsamt Cuxhaven auch das Baljer Oberfeuer an diesem Tag zur Besichtigung öffnen wird.

Wir haben daher die Möglichkeit unseren alten Baljer Leuchtturm

mal von oben zu sehen.

Wir hoffen mit dem Wasser - und  Schifffahrtsamt Cuxhaven am Oberfeuer am 1. September 2013 eine Veranstaltung anlässlich des Elbe - Leuchtturmtages

durchführen zu können.

Hierzu benötigen wir die Zustimmung der Naturschutzbehörde,

da dieser Bereich im Naturschutzgebiet liegt.

Hierzu werden wir - sobald die Planung steht - auch zum Eröffnungsfest

gesondert berichten.

Wir überlegen dieses Jahr den Leuchtturm auch an einzelnen Tagen abends zu   öffnen.

Bei guten Wetter ist der Sonnenuntergang ein besonderes Erlebnis.

Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn es uns gelingt,

auch für diese Schichten die notwendigen Turmwächter zu finden.

 

Wir freuen uns sehr auf die Leuchtturmsaison 2013.

Eckhard Klitzing

1. Vorsitzender

 

 

 















Jahreshauptversammlung 2012

Foto R.S.

Am Freitag, den 19.10.2012, fand unsere diesjährige
Jahresversammlung im Gasthaus „Zwei Linden“ statt.

Es waren 28 stimmberechtigte Mitglieder anwesend und
einige Gäste von der Dicken Berta.

Nachdem eine Schweigeminute für das verstorbene
Mitglied Manfred Ratjens gehalten wurde, erstattete der

1. Vorsitzende, Eckhard Klitzing, den Bericht des Vorstandes.

Er wies insbesondere auf die erfreuliche Leuchtturmsaison von 2012 hin mit der erstaunlichen Besucherzahl von 3.465 Besuchern.

Auf diese Weise hat sich die Entscheidung der letzten
Jahreshauptversammlung, sich um die Betreuung des Baljer Leuchtturms beim Landkreis Stade zu bewerben, als richtig erwiesen.

Aus dem Kassenbericht hat sich ergeben, dass trotz
erheblicher Ausgaben für die Ausstattung des Leuchtturms die Kassenentwicklung durchaus positiv ist.

Dazu hat insbesondere beigetragen, dass die Besucher, die
den Turm kostenlos besichtigen können, sich durch Spenden bedanken.

In Zukunft sollen insbesondere Leuchtturm-Sticker,
Becher mit dem Bild des Baljer Leuchtturms und Postkarten zum Verkauf angeboten werden.

Es soll darüber hinaus für die neue Saison die Möglichkeit
geschaffen werden, die Schiffe, die den Leuchtturm passieren, zu
identifizieren.

Weiter soll versucht werden, den Umstand bekannt zu
machen, dass während der Sommersaison die Radfahrer auf der Elbseite des Seedeichs fahren können.

Dies soll - wenn möglich - in die Radwanderkarten eingearbeitet werden.

Darüber hinaus soll für die Saison 2013 versucht
werden, die Saisonöffnung des Leuchtturms bereits am 30. Juni 2013 zu beginnen und erst am Sonntag, den 1. September 2013, die Saison zu beenden.

Hierzu bedarf es jedoch einer Genehmigung des Landkreises Stade.

Wir möchten uns für die Aufmerksamkeit unserer Arbeit
im Jahre 2012 bedanken.

 

Mit
freundlichen Grüßen

Eckhard
Klitzing

- 1.
Vorsitzender -

Foto R.S.

 11.Aug.2012                               Baljer Landjugend am Baljer Leuchtturm

Foto R.S.

                                            Der Vogelkiekerbus

FotoR.S.

                Exklusive Naturerlebnistouren  mit dem Vogelkiekerbus

              

                Weitere Touren mit dem Vogelkickerbus -siehe

           

                "Web Seite von www.natureum-niederelbe.de"
                
                Treffpunkt für die Touren befindet sich immer am Eingang der                 Rundbogenhalle / Kasse,- von dort führt Sie ein Guide zum Bus                 Abfahrt ist vom Sperrwerk            

                


Foto R.S.

Besucher vom Vogelkiekerbus.  

Herr Bock vom Natureum erklärt fachkundig auf dem Leuchtturm die Natur und die Vogelwelt.

Foto R.S.

1982 Personen haben den Leuchtturm im Monat Juli 2012 besucht.

Foto R.S.

Besucher aus der Schweiz u. Berlin

Ein neuer Leuchtturmwärter-Foto R.S.

Hoher Besuch auf dem alten
Baljer Leuchtturm

 

Der alte Baljer Leuchturm
konnte sich am 22.Juli 2012 über den Besuch des Landrates des Kreises
Stade,Herrn Roesberg und seiner Ehefrau, erfreuen.

Der Förderverein Baljer Leuchtturm von 1904 e.V. hatte
sich beim Landrat für die gute Zusammenarbeit zur Erhaltung des Leuchtturms
bedankt und ihn eingeladen
,denTurm einmal zu besichtigen. Der Landrat hat diese
Einladung sofort angenommen und zusammen mit seiner Ehefrau am 22. Juli. den
Turm besichtigt.

Bei sehr schönem Wetter war Herr Roesberg nicht nur von der
guten Aussicht begeistert, sonders besonders von der Ausstellung über die
Leuchtturmtechnik und das Leben des letzten Leuchtturmwärters.

Bei Ihm wurden letzte Zweifel, ob es sich wirklich gelohnt hat soviel Geld in den Erhalt des Leuchtturm zu investieren. ausgeräumt.

Besuch vom Landkreis Stade-Foto R.S.
Besuch von den beiden Leuchtturmwärtertöchtern Ilse u. Monika-Foto R.S.
Leuchtturmbilder im Turm-Foto R.S.
Ein Teil der Ausstellung im Turm-Foto R.S.

Fest zur Saisoneröffnung am Rosenbeet 1. Juli 2012

Am Sonntag, den 1. Juli 2012 haben wir unser Fest zur Eröffnung der

Leuchtturmsaison gefeiert.

Das Wetter war uns hold, erst gegen 17.30 Uhr mussten wir die Veranstaltung abbrechen, da die aufgebauten Zelte teilweise dem Wind nicht mehr standhalten konnten.

Zu diesem Zeitpunkt waren jedoch bereits 25 Torten und über 300 Würstchen vertilgt worden.

Unsere  Gäste hatten  Freude an der "Musik- und Spinnradgruppe" aus Hemmoor, die

den ganzen Tag über unsere Gäste unterhielten.

Gleichzeitig konnte der Leuchtturm einen neuen Besucherrekord verzeichnen.

Es wurden insgesamt 441 Besucher notiert.

Wir freuen uns über diesen Erfolg sehr und werden bis Ende
August an 5 Tagen pro Woche, außer Montag und Freitag, von 10 bis 18 Uhr den Turm
offen halten.


Alle, die bisher keine Gelegenheit hatten den Turm zu
besichtigen, haben daher noch ausreichend Zeit, sich einen eigenen Eindruck von
der einmaligen Aussicht und den wunderschönen Ausstellungen zu machen.


Die Wurstgriller-Foto R.S.
Viele Besucher kamen mit den Fahrrädern-Foto R.S.
ca. 600 Besucher kamen am Tag der Eröffnung-Foto R.S.
Musik und Spinnradgruppe aus Hemmoor-Foto R.S.
Das Kuchenbuffet geht zu Ende-Foto R.S.
Gäste vom Leuchtturm Roter Sand-Foto R.S.

Juni 2012

Bisher liegt uns die offizielle Genehmigung noch nicht vor, dass der Baljer Leuchtturm in der Zeit vom 01. Juli bis zum 31.August 2012 betreten werden kann.

Wir gehen davon aus, dass diese Genehmigung demnächst eintrifft.

Es ist uns gelungen für den gesamten Zeitraum vom 01. Juli bis zum 31. August 2012

ausreichend Mitglieder zu finden, die bereit sind Dienst zu tun, damit der Turm für die

Öffentlichkeit zugänglich ist.

Der Turm wird jeweils vom 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet sein. Ausnahmen sind die

Montage und Freitage, da dann das Ostesperrwerk gesperrt ist.

Der Turm wird jeweils mit zwei Personen besetzt sein.

Bis zur Eröffnung des Turmes wird auch das zweite Obergeschoss mit einer neuen

Ausstellung über die Geschichte des Baljer Leuchtturms ausgestattet sein. Diese

Ausstellung wurde entworfen von den Eheleuten Waltraud und Gerhard Gebhardt und Herrn Nico Ruhl.

Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir auch Ausbesserungen am Turm vornehmen, da dieser in den Wintermonaten durchaus gelitten hat.

Es wird auch eine Toilette installiert sein.

Um die Turmsaison angemessen einzuläuten werden wir am 01. Juli 2012 im Hörner

Außendeich am Rosenbeet eine kleine Feier zur Eröffnung haben.

Diese wird als Frühschoppen um 11.00 Uhr beginnen. Für die musikalische Unterhaltung wird die Gruppe Musik- und Spinnradgruppe Hemmor sorgen.

Die Gäste können sich auf selbstgebackenen Kuchen, frischen Kaffee und andere Getränke freuen, sowie auf frisch gegrillte Würstchen.

Wir hoffen inständig auf gutes Wetter.

 

Am 09. Juni 2012 um 15.00 Uhr wird in der Gaststätte " zwei Linden " ein Vorbereitungstreffen stattfinden für jene, die dankenswerter Weise auf dem Leuchtturm Dienst tun werden. Wir werden dort die Einzelheiten besprechen.



Die Musik-und Spinnradgruppe aus Hemmor wird uns am Eröffnungstag unterhalten.

Februar 2012

 

Am 01. Februar 2012 fand in Stade unter Leitung des Landrates Roesberg eine Besprechung statt, wie der renovierte Baljer Leuchtturm in Zukunft genutzt werden könnte.

Die Vorgabe war, dass die Naturschutzbelange nicht beeinträchtigt werden dürfen.

 

Vom Landkreis wurde daher lediglich der Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. August

als mögliches Zeitfenster für die Nutzung vorgegeben.

Maßgeblich für diesen Zeitraum ist, dass die Brut beendet aber die Gänse noch nicht vor Ort sind.

 

Der Förderverein hat sich bereit erklärt, in diesem Zeitraum den Leuchtturm so häufig wie möglich für Besucher offen zu halten.

Angedacht wurde daher eine Öffnung an 5 Tagen pro Woche, wobei der Montag und der Freitag entfällt, da an diesen Tagen das Sperrwerk über die Oste geschlossen ist.

 

Die Gemeinde Balje soll für diesen Zeitraum eine Befreiung vom Betretungsverbot des Naturschutzgebietes beantragen.

Ein solcher Antrag ist zwischenzeitlich gestellt worden.

Der Förderverein wird dann im Auftrage der Gemeinde Balje tätig werden.

Dies ist von Bedeutung für die haftungsrechtlichen Geschichtspunkte.

 

Der Landkreis kann erst über den Befreiungsantrag entscheiden, nachdem alle Naturschutsverbände zu dem Antrag angehört worden sind.

Es wurde uns eine baldige Entscheidung zugesagt.

 

Der gestellte Antrag beläuft sich zunächst auf die nächsten drei Jahre, danach bedarf es einer Auswertung und einer neuen Entscheidung.

Dies gibt uns für die nächsten drei Jahre eine Planungssicherheit.

 

Darüber hinaus wurde dem Förderverein gestattet auf seine Kosten eine Toilette einzubauen, die insbesondere für die aufsichtführenden Vereinsmitglieder von Bedeutung ist.

Ausserdem wurde dem Förderverein gestattet die 2. Etage des Turms im Hinblick

auf dem Aspekt des maritimen Denkmals zu gestalten.

 

Dies werden dankenswerterweise die Eheleute Waltraud und Gerhard Gebhardt, Balje in Angriff nehmen.

 

Es bestand Einigkeit darüber, dass der Zugang zum Turm durch das Reet im wesentlichen so bleibt. Lediglich eine angemessene Erweiterung soll erfolgen.

 

Weiter bestand Einigkeit darüber, dass am neuen Leuchtturm für den Zeitraum der Öffnung Fahrradständer aufgestellt werden können.

Hierzu bedarf es jedoch noch die Zustimmung des Wasser-und Schiffahrtsamtes.

 

Zur Zeit sind wir bemüht durch eine Umfrage bei unseren Mitgliedern genügend Freiwillige zu finden, um tatsächlich eine Öffnung des Leuchtturms an je 5 Tagen

in den Juli-und Augustwochen zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------