Sturmflut Februar 1962

Bei der Sturmflut v. 17.02.1962 kam es zu einer verheerende Flutkatastrophe an der deutschen Nordseeküste und an den Unterläufen von Elbe und Weser, sowie an ihren damals noch ungesicherten Nebenflüssen. 

Es wurden hohe vorher nie beobachtete Wasserstände erreicht.

Auszug aus der Hamburger Morgenpost von 23.02.1962
Sturmflut 1962 Baljer Leuchtturm.
Eigangsbereich zum Leuchtturm vor der Sturmflut
Eingangsbereich zerstört
Große Steine wurden aus dem Leuchtturmfundament herausgespühlt

Balje / Hörne

Sturmflut Februar 1962 war das schwedische Schiff Silona kurz vor dem

Baljer Leuchtturm auf der grünen Wiese auf Grund gelaufen

Silona
Einsatz der Hörner Feuerwehr am 25.Februar 1962 bei einem Brand im Hörner Außendeich.
Die Silona wird an Ort und Stelle verschrottet.
Hamburger Morgenpost 26.02.1962 Schiffsbrand auf der Wiese. Vier Leute waren an Bord

Sturmflut in Kehdingen u. Kreis Land Hadeln

 

 



Besuch aus Hörne
Hörne/Balje,rechts vom Gellertweg zum Leuchtturm.Im Hintergrund Gut Hörne -1962
und hinter dem Deich
Links vom Gellertweg zum Leuchtturm
Bundeswehr bei Aufräumarbeiten
Schlichtmann Neuenhof
Schlichtmann Neuenhof
Freiburg
Freiburg
Basbeck/ Osten. Im Hintergrund die Schwebefähre
Geversdorf / Oberndorf / Orsteil Laak
Oberndorf
Kraftwerk - Schilling- Stade

Hochwasser 1976

Hochwasser 1976 Gellertstraße zum Leuchtturm.-R.S.
Überfahrt zum Baljer Leuchtturm 1976.-Bild R.S.
Siel-Schleuse Ostemündung.-Bild R.S.